Gemüsesticks mit Kräuterdip

leckere Gemüsesticks einfach zubereitet

Der Snack – Klassiker: Gemüsesticks mit Kräuterquark

Wohl kaum ein anderes Snack-Gericht ist so beliebt wie Gemüsesticks mit Kräuterquark.

Das dieser Snack so beliebt ist, hat mehrere Gründe:

  • Es ist ein sehr einfaches Rezept
  • Gemüsesticks sind schnell gemacht
  • Gemüse und Rohkost ist sehr gesund
  • Gemüsesticks eignen sich wunderbar für unterwegs und fürs Büro

Zubereitung

Die Zubereitung der Gemüsesticks ist kinderleicht!

Wähle einfach zwei bis drei unterschiedliche Sorten Gemüse aus.

Wasche, schäle und putze das Gemüse und schneide es anschließend in kleine Streifen.

Im nu hast Du so Deine Gemüsesticks erschaffen.

Richte die Sticks nun auf einem Teller oder einer kleinen Müslischüssel an und schon ist Dein Snack fertig.

Das Gemüse

Bei mir gibt es die Gemüsesticks fast jeden Tag. Sie bestehen meist aus:

  • Paprika – abwechselnd aus grüner, roter, oranger oder gelber Paprika
  • Kohlrabi
  • Möhre
  • Gurke
  • Staudensellerie
  • Fenchel

Du kannst natürlich auch feste Gemüsesorten verwenden, also beispielsweise Blumenkohl, Broccoli oder Spargel.

Hierbei empfehle ich Dir, dass Du diese festen Sorten kurz in kochendem Wasser mit einer Prise Salz blanchierst.

Ein kleiner Exkurs zur Paprika

gelbe Gemüsepaprika

Die Paprika gehört zur Familie der Nachtschattengewächse. Zur Familien der Paprika gehört übrigens auch die Chili.

Von der Schärfe der Chili hat sich die handelsübliche Gemüsepaprika durch Züchtungen mittlerweile weit entfernt.

Gesund und lecker ist sie aber allemal noch.

So enthalten Paprika kaum Kalorien und Kohlenhydrate. In 100 Gramm Paprika sind etwa nur 3 Gramm Kohlenhydrate enthalten. Zudem noch etwa 0,3 Gramm Fett und 1,1 Gramm Proteine. (Quelle: https://www.gesundheit.de/ernaehrung/lebensmittel/gemuese/paprika, Abruf 17.02.2015)

Auch bei den gesunden Inhaltsstoffen kann die Paprika auftrumpfen. Neben jeder Menge Kalium bietet sie auch Magnesium, Zink und Calcium. Zudem liefert sie viel Vitamin A, B und C.

Übrigens: die unterschiedlichen Farben der Gemüsepaprika entstehen durch unterschiedliche Reifegrade.

Unreif sind alle Paprika grün. Mit zunehmenden Reifeprozess verändern sie ihre Farbe: erst gelb, dann orange und schließlich rot. Zudem werden sie süßlicher im Geschmack, je reifer sie werden.

Der Dip

Als Dip empfiehlt sich handelsüblicher Kräuterquark. Am Besten Du verwendest Quark mit nicht mehr als 20% Fett in der Trockenmasse (Fett i. Tr.), also nicht zu fettig.

Hier eine kurze Übersicht über die Fettstufen:

  • Doppelrahmstufe: 65 bis 85 %
  • Rahmstufe: 50 %
  • Vollfettstufe: 45 %
  • Fettstufe: 40 %
  • Dreiviertelfettstufe: 30 %
  • Halbfettstufe: 20 %
  • Viertelfettstufe: 10 %
  • Magerstufe: unter 10 %

Natürlich lassen sich auch eigene Kräuterdips verwenden.

Kräuterquerk mit Paprika

Zusammenfassung
Rezept Name
Gemüsesticks mit Kräuterdip
Veröffentlicht
Gesamtzeit
Bewertung
5 Based on 1 Review(s)